Startseite
    +STARTSEITE-->unbedingt lesen!!!
    +MUSTHAVES einer +Ana
  Über...
  Archiv
 
  Gästebuch
  Abonnieren
 


http://myblog.de/fantasy-girl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


Excuse-me!
( / Website )
13.12.06 14:35
hej, hallo!

ja, das kenn ich. diese angst vor dem allein-sein. ich kann eigentlich keine sekunde mehr alleine sein, wenn ich mal ehrlich bin. aus einem ganz bescheuerten grund - ich hab einfach schiss, genau in dem moment, wenn niemand bei mir ist, einen herz- oder atemstillstand zu haben und dass dann keiner da ist, der mir helfen bzw. hilfe holen kann.... mit dem gedanken kann ich nicht leben. und deshakb zb kann ich nachts auch oft nicht schlafen, weil ich denke, wenn ich jetzt sterbe, dann merkts keiner und morgen früh ist es dann zu spät um mir noch irgendwie zu helfen.. puh ja.

hmmm. ich weiß nicht... ich denke schon, dass eine therapie was bringt... in den meisten fällen zumindest. anscheinend hat das ziemlich viel mit entpsannungsmethoden zu tun. sprich klar redet man während der therpaie sicher auch über ursachen etc. aber vorallem gehts darum zu lernen, sich in solchen situationen richtig zu entspannen. aber was ich gelesen hab ist, dass sportler im allgemeinen nicht an panikstörungen leiden und man deshalb als betroffener möglichst viel ausdauersport machen sollte. und ich hab mich jetzt auch mal im fitnessstudio angemeldet und werd das mal versuchen...... vielleicht bringt dir das ja auch was?

bzw. was hast du denn schon so versucht dagegen zu tun?

und ich weiß nicht, ob du das nicht eh schon weißt. wahrscheinlich schon. aber ich zb hyperventilier ganz oft, wenn ich ne panikattacke bekomme und dann hilfts manchmal auch schon in eine tüte zu atmen oder so, um mich zumindest ein bisschen zu beruhigen.....



Excuse-me!
( / Website )
13.12.06 14:35
(TEIL 2):


das klingt jetzt blöd, weil ich natürlich niemandem wünsche, an einer panikstörung zu leiden, weils echt beschissen ist, weißt du ja selbst - aber irgwie schön, wenn man jemanden 'gefunden' hat, der einen versteht. weil ich hab oft das gefühl, dass das für außenstehende echt bescheuert wirken muss, wie man sich slebst so krass einreden kann, jeden moment zu sterben und dann deshalb so wahnsinnige angst haben kann.... ich weiß auch nicht. ich verstehs ja selbst nicht, aber was kann man schon gegen das gefühl machen, wenns erstmal da ist? da bringts doch dann auch nichts einfach zu denken, nein das ist ne ganz normale panikattacke, es passiert nichts. ich zumindest denk dann doch immer "und was wenns doch was ist?"......... und ja. hmmm.


würd mich sehr über ne antwort freuen (:
liebe grüße und so weiter. machs gut!







Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung